Termindetails
„Das konstantinische Dekret von 321“
Zoom-Vortrag auf https://ariowitschhaus.de/virtuell/
Datum/Uhrzeit: 04.03.2021 19:00
Landeskirchlich:
Veranstaltungsort: Leipzig Ariowitsch-Haus (Kultur- und Begegnungszentrum Ariowitsch-Haus e.V.; Hinrichsenstraße 14; 04105 Leipzig)
Beschreibung: Referent: Professor Dr. Dr. h. c. mult. Werner Eck, Köln

„Durch reichsweit gültiges Gesetz erlauben wir allen Stadträten, Juden in den Stadtrat zu berufen.“ Dieser Satz Kaiser Konstantins stammt aus seinem Dekret, welches er 321 an die Kölner Stadträte richtete. Heute gilt es als der älteste schriftliche Beleg jüdischen Lebens nördlich der Alpen.
Als ausgewiesener Kenner der römischen und der frühen jüdischen Geschichte in Deutschland ana-lysiert Dr. Werner Eck, emeritierter Professur für Alte Geschichte in Köln, welche fundamentalen Erkenntnisse dieses früheste Zeugnis jüdischer Präsenz im heutigen Deutschland bietet und welche Hintergründe und Zusammenhänge der kaiserliche Erlass erkennen lässt.


Kosten / Eintritt:
Veranstalter: Name:
Tel: 0341 225 41 000
Fax:
E-Mail: kontakt@ariowitschhaus.de
Web-Adresse: https://ariowitschhaus.de/